das weingut

das Weingut

Die Anfangszeiten

Aus der Entschädigung auf Grund von Enteignung der Großeltern ist es gelungen, ein 3,3 Ha großes Blaufränkisches Weingut in Sióagárd – Leányvár zu kaufen.
Unsere „Szegzárdi“(Szegzárder) Kellerei wurde damit im Jahre 1994 gegründet. Der Wein aus dem Jahrgang 1992 war ein Blaufränkischer – Merlot Cuvée, der im Jahr 1994 den wichtigsten nationalen Weinwettbewerb mit der Goldmedaille gewann. Mit diesem Wein haben wir in der Branche Anerkennung als selbstständige Kellerei gewonnen.
Damals produzierten wir im wesentlichen Blaufränkische Rotweine. Unser Weinsortiment basiert auch heute noch auf Blaufränkischen Weinen und Cuvée Weinen auf Blaufränkischer Basis. Unsere Philosophie ist aus den vorhandenen Rebsorten entsprechend dem Typus der Weine das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Tradition und Innovation

Vor 1994 haben wir bereits über Weinanbaugebiete in einem Nachbardorf von Szekszárd verfügt. Dort experimentierten wir mit neuen Sorten. Seitdem verfolgen wir diese innovative Linie. Wir experimentieren, entwickeln den Wein ständig weiter, um eine noch höhere Weinqualität zu erreichen um unseren Konsumenten immer neue Spezialitäten anbieten zu können. Aber dennoch verwendet unser Familienoberhaupt Tamás Dúzsi bei der Rotweinherstellung auch die von den Alten gelernten traditionellen Methoden. Er stellte bereits im Jahr 1964 während seiner Winzerschülerzeiten den aktuell verkosteten Geschmacksrichtungen ähnliche Weine her. Das beste Beispiel dafür ist der auf traditionelle Weise angebaute und hergestellte Kadarkawein.

Die Geschichte der Herstellung vom Rosé Wein

Die Herstellung von Rosé begannen wir später im Jahre 1996 aus einen Zufall heraus. Für die Menge der geernteten Weintrauben war der Gärbehälter zu klein, so mussten wir den Traubenmost der Rebsorte Blaufränkisch herausnehmen.
Der für unsere Kunden bisher unbekannte Geschmack war so gut gelungen, dass wir die Kostproben und Wettbewerbe stets gewannen. Heute erzielt der Roséwein einen erheblichen Teil unseres Umsatzes.
Mit diesen Weinen haben wir auch an mehreren ausländischen Wettbewerben große Erfolge erzielt. Im Jahre 2010 gewannen wir in Cannes fünf Medaillen und gehören damit zu den erfolgreichsten Roséherstellern der Welt. Derzeit haben wir etwa 19 Medallien aus diesem Wettbewerb gewonnen.

Rotweine und Weißweine

Darüber hinaus sind wir sehr Stolz auf unsere Rotweinsorten, die wir mit großer Sorgfalt erzeugen. Wir versuchen uns stets auf die einheimischen Sorten wie Blaufränkisch und Kadarka zu stützen. Diese ergänzen wir – mit Erhaltung der Szekszárder Geschmacksrichtungen – mit weiteren weltbekannten Sorten wie Merlot, Cabernet und Pinot Noir. Auch ist es uns gelungen einen“Óvörös“ („Altrot“)wein der Nachfolge von unserem ersten Wein zu produzieren. Der trägt in sich den für das Szekszárder Weinanbaugebiet typischen Geschmack. Dieser Cuvée wird seit 1992 produziert. Mit diesem Wein haben wir auch viele renommierte nationale und internationale Auszeichnungen erhalten.

Bei den Rotweinen bemühen wir uns um große Komplexität, dass heißt dass sich die Komponenten im Einklang befinden. Das macht den Wein gut trinkbar.
Wir streben bei den Rosé- und Weißweinsorten nach Frische, wir möchten gut trinkbare Weine produzieren die unserer eigenen Philosophie entsprechen: „Der Wein ist gut, wenn man ein Glas getrunken hat, und den Gedanken nicht loswerden kann noch eins zu trinken.“

Dieser Philosophie folge ich bei der Herstellung alle meiner Weine.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4